Die Lungenkrebs Symptome sind oft sehr belastend und in nur wenigen Fällen heilbar.

Unter allen Krebsarten Lungenkrebs eine der Tödlichsten. Bis zu 85 % aller Erkrankten sterben innerhalb von 5 Jahren. Bislang haben Wissenschaftler noch keine zuverlässige Heilung für den Lungenkrebs entwickelt, jedoch lassen neue Erkenntnisse vermuten, dass Cannabisöl gegen Lungenkrebs helfen könnte. Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze besitzen laut Experten antikarzinogene Eigenschaften und konnten bereits in vereinzelten Fällen zu einem Rückgang von Tumoren führen.

Lungenkrebs Symptome

Die Lungenkrebs Symptome sind oft sehr belastend und in nur wenigen Fällen heilbar.
Die Lungenkrebs Symptome sind oft sehr belastend und in nur wenigen Fällen heilbar.

Die Lungenkrebs Symptome sind oft belastend für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Husten, Luftnot und Schluckbeschwerden können das Atmen zu einer Qual machen. Oft werden beim Lungenkrebs Schmerzen mit künstlich hergestellten Schmerzmitteln gelindert. In einigen Fällen verschreiben Ärzte auch starke Opiate, um die Brustschmerzen der Patienten zu lindern. Die Nebenwirkungen dieser Schmerzmittel können schwerwiegend sein und nicht selten entsteht eine Abhängigkeit von Opiaten.

Doch auch die Nebenwirkungen der herkömmlichen Behandlungsmethoden können schwerwiegende Folgen haben. Eine Chemotherapie sorgt in vielen Patienten für Übelkeit, Schwäche und allgemeines Unwohlsein. Aus diesem Grund entscheiden sich ältere Patienten oft für eine schonendere alternative Behandlung.

Lungenkrebs Therapie

Die Lungenkrebs Therapie erfolgt in den meisten Fällen durch eine Chemotherapie oder eine Strahlenbehandlung. Die Wahl der Behandlung hängt hauptsächlich davon ab, ob eine Metastasenbildung bereits erfolgt ist. Die Chemotherapie solle Krebszellen im gesamten Körper abtöten, während die Strahlenbehandlung die Tumore gezielt zerstört. Diese beiden Behandlungsmethoden erzielen erstaunliche Erfolge in der Behandlung anderer Krebsarten. Jedoch können nur ein Bruchteil aller Lungenkrebs Patienten nach der Behandlung ein gesundes und langes Leben führen.

Cannabisöl gegen Lungenkrebs zu verwenden ist eine neue Methode, um gegen die schwere Erkrankung vorzugehen. Schon lange gibt es persönliche Erfahrungsberichte, dass Cannabis Lungenkrebs und andere Krebsarten bekämpfen kann, doch in einem kürzlichen Fall könnte die Verwendung von Cannabisöl gegen Lungenkrebs zu einer Heilung geführt haben.

Mögliche Heilung? Cannabisöl gegen Lungenkrebs

Im Februar 2019 haben britische Forscher eine (1) Fallstudie veröffentlicht, welche unter Ärzten für Aufsehen gesorgt hat. Ein 81 Jahre alter, ehemaliger Raucher erkrankte im Oktober 2016 an Lungenkrebs und lehnte jegliche Behandlung aufgrund seines hohen Alters ab. Er fürchtete, dass die strapazierende Chemotherapie seine Lebensqualität stark beeinflussen würde und entschied sich für seine eigene Lungenkrebs Therapie. In dieser Art der Behandlung verwendete der Mann niedrig dosiertes Cannabisöl gegen Lungenkrebs.

Der Mann verwendete Cannabis Öl gegen Lungenkrebs.
Der Mann verwendete Cannabis Öl gegen Lungenkrebs.

Laut eigenen Angaben verwendete der 81-Jährige zweimal pro Tag 9 Tropfen eines niedrig dosierten Cannabis Öls. Innerhalb des folgenden Jahres verkleinerte sich der Tumor in der Lunge des Patienten auf weniger als die Hälfte seiner ursprünglichen Größe. Die Verwendung von Cannabisöl gegen Lungenkrebs scheint eine vielversprechende Möglichkeit zu sein, die Immunreaktion des Körpers gegen den Krebs zu stärken und somit den Tumor zu besiegen.

Obwohl diese Fallstudie bislang nur ein höchst interessanter Einzelfall ist, gibt dieser medizinisch dokumentierte Bericht vielen Menschen Hoffnung schon bald ein Leben ohne Lungenkrebs führen zu können. Es ist bislang nicht medizinisch belegt, dass Cannabis Lungenkrebs so effektiv behandeln kann wie es Strahlentherapie kann. Jedoch bietet Cannabisöl bei Lungenkrebs eine schonende und ungefährliche Art die schweren Nebenwirkungen von Medikamenten zu lindern und komplementär zu etablierten Behandlungsmethoden zu wirken.

Wirkung und Anwendung von Cannabis bei Lungenkrebs

Es gibt viele verschiedene Arten Cannabis zu konsumieren. Doch eine der schonendsten Arten der Einnahme besteht in der sublingualen Aufnahme von Cannabis Öl. Auch der 81-Jährige hat zur Behandlung seines Tumors ein CBD Öl verwendet. Um Cannabisöl gegen Lungenkrebs zu verwenden, sollten einige Tropfen unter die Zunge platziert werden und dort durch die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Nach nur wenigen Minuten setzt die Wirkung des Öls ein und kann über einen Zeitraum von bis zu vier Stunden Schmerzen lindern und bei Schlafproblemen helfen.

Cannabis ist kein Wundermittel

Der Einzelfall des 81-jährigen Engländers ist zwar beeindruckend und gibt vielen Menschen Hoffnung, jedoch ist Cannabis kein Wundermittel. Um zu verstehen, wie wirksam Cannabisöl gegen Lungenkrebs wirklich ist, müssen Wissenschaftler noch viele Studien durchführen. Es kann noch viele Jahre dauern bis eine zuverlässige Heilung für Lungenkrebs erfunden wird. Bis dahin könnte Cannabisöl gegen Lungenkrebs helfen, um Schmerzen zu lindern und Nebenwirkungen in Schach zu halten.

Verweise

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6385325/

Bewerten Sie diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.