CBD Öl bei Schlafstörungen hat sich bewährt.

Probleme beim Einschlafen erschweren vielen Menschen eine gesunde nächtliche Regenerationsphase, doch nun könnte die Verwendung von CBD Öl gegen Schlafstörungen eine unkomplizierte und natürliche Lösung für eine nächtliche Erholung sein. Dabei sind Schlafprobleme und damit verbundene Symptome weiter verbreitet als gewöhnlich angenommen. Chronische Schlafprobleme können eine deutliche Verringerung der Lebensqualität mit sich ziehen und in manchen Fällen sogar gefährlich im Alltag der Betroffenen sein.

Aus diesen Gründen ist eine Schlafstörung durchaus ernst zu nehmen und mit einer wirksamen Therapie zu behandeln. Betroffene wenden sich oft der schnellen Lösung mit einem starken Schlafmittel zu, doch das stellt sich meist als äußerst problematisch heraus. Denn die künstlich hergestellten Mittel haben oft ungewollte Nebenwirkungen und führen in vielen Fällen langfristig zu einer Verschlimmerung der Probleme anstatt sie zu verbessern. Folglich könnte Cannabis bei Schlafstörungen eine schonendere Alternative zu starker Chemie darstellen.

Die Verwendung von Cannabis bei Schlafproblemen ist keinesfalls eine neue Idee. Seit vielen Jahren berichten Patienten verschiedenster Krankheiten von einer deutlichen Verbesserung ihrer Schlafprobleme durch eine Verwendung von medizinischem Hanf. Auch wissenschaftliche Befunde für die Nutzung von Cannabinoiden wie CBD bei Schlafstörungen sehen inzwischen recht deutlich aus. Mit einer entspannenden und beruhigenden Wirkung hat CBD schon einer Vielzahl von Menschen helfen können Stress und Angstzustände zu lindern und indes ein Leben mit mehr Zufriedenheit zu geben.

Was sind Schlafstörungen?

Es ist schwer eine Person zu finden, die in ihrem Leben noch nie schlecht geschlafen hat. Doch äußern sich Probleme beim Einschlafen über einen Zeitraum von mehreren Wochen ohne eindeutige Ursachen, so spricht man von chronischen Schlafstörungen. Oft wirken sich Probleme in der Nachtruhe stark auf den folgenden Tag aus und verringern die Leistungsfähigkeit der Betroffenen deutlich. Chronische Müdigkeit und spontanes Einschlafen sind in einigen Berufen sogar durchaus gefährlich. So kann schwere Müdigkeit im Straßenverkehr zu Unaufmerksamkeit und teils zu verheerenden Unfällen führen.

CBD Öl bei Schlafstörungen hilft vielen Menschen.
Chronische Schlafstörungen können sehr belastend sein.

Laut Schätzungen leiden bis zu 15 % aller Erwachsenen Bürger in westlichen Ländern an einer Form von chronischen Schlafstörungen oder den Auswirkungen von zu wenig nächtlicher Erholung. Bislang zeigte sich noch keine eindeutige, gemeinsame Ursache für chronisch schlechten Schlaf. Es ist bekannt, dass Stress und mentale Belastung jeglicher Art zu Problemen beim Einschlafen führen kann. Auch körperliche Beschwerden wie Entzündungen können die Ressourcen des Körpers so sehr in Anspruch nehmen, dass Patienten sich antriebslos und schlapp fühlen, aber Nachts nicht zu einer entspannten Ruhe kommen können.

Ausgesprochen schwere Ausprägungen einer Schlafstörung treten häufig aufgrund eines Teufelskreises von Problemen auftreten. Erste nächtliche Probleme können zu einer psychischen Belastung führen, welche ihrerseits wieder Probleme beim Einschlafen darstellen kann. Auch der Konsum von schlaf störenden Mitteln wie Koffein oder Alkohol kann zu weiteren Komplikationen führen. Aufgrund dessen empfehlen Schlafexperten eine strikte Schlafhygiene, welche aus regelmäßigen Schlafzeiten, entspannenden abendlichen Aktivitäten und einer generell gesunden Lebensweise besteht.

Häufige Probleme und Behandlungen

Als eine der häufigsten Symptome von Schlafstörungen gelten Insomnie und Parasomnien. Diese Begriffe beschreiben Schwierigkeiten beim Einschlafen, episodische Unterbrechungen des Schlafs, Albträume und Schlafparalysen in denen der Betroffene bei Bewusstsein ist, aber bewegungsunfähig traumartige Erlebnisse erfährt. Psychische Probleme äußern sich oft auch in nächtlichem Stöhnen, Zähneknirschen oder in einigen Fällen auch im Schlafwandeln der Betroffenen. Wenn am nächsten Tag schmerzende Gliedmaßen und eine ungewöhnlich schlechte Laune auftreten, werden die alltäglichen Aufgaben zu Herausforderungen.

Sport kann helfen besser zu schlafen.
Sport kann helfen besser zu schlafen.

Die Symptome des gestörten Schlafes führen meist dazu, dass Aufgaben aufgrund mangelnder Konzentration mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen. Sowohl die Produktivität am Arbeitsplatz, als auch die Lebensqualität leiden schwer an einem schlechten Schlaf. Glücklicherweise gibt es einige einfache Lösungen, um den Schlaf in den Griff zu bekommen und nie mehr das Gefühl zu haben, mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein.

Was hilft gegen Schlaflosigkeit? Körperliche Verausgabung über den Tag kann dazu führen, dass die einsetzende Müdigkeit am Ende des Tages zu einem einfacheren Einschlafen beiträgt. Auch Stress durch unerledigte Arbeit oder durch aufregende Aktivitäten kurz vor der geplanten Schlafenszeit sollte gemieden werden. Aufgrund der starken Wirkung von Schlafmitteln und den potenziell verheerenden Langzeitnebenwirkungen sollten diese nur in sehr spezifischen Umständen eingenommen werden. Anstatt dessen hat sich eine Verwendung von CBD Öl bei Schlafstörungen als durchaus effektiv herausgestellt.

Wirkung von CBD Öl bei Schlafstörungen

Schon seit langer Zeit belegten Studien eine Wirksamkeit von CBD bei Schlafproblemen. In vielen Fällen hingen die Probleme mit chronischen Schmerzen oder erhöhten Stress zusammen verbesserten sich deutlich und schnell nach einer Einnahme von Cannabis. Studien haben die Wirksamkeit von Cannabis gegen Schlafstörungen bereits in Patienten mit depressiven Phasen feststellen können. Cannabidiol scheint eine eindeutige Effektivität in der Förderung von gesundem Schlaf darzustellen.

Über eine Einwirkung auf das körpereigene Endocannabinoid System sorgt CBD Öl bei Schlafstörungen für eine deutliche Entspannung der Muskeln und eine psychische Entlastung der Patienten. Die Ursachen von schlechtem Schlaf können damit bekämpft und die Qualität der Nachtruhe verbessert werden. Natürliche Mittel wie CBD Öl bei Schlafstörungen können für eine Durchbrechung des Teufelskreises chronischer Insomnie sorgen und damit unzähligen Betroffenen helfen.

Des Weiteren wirken Cannabinoide über komplexe Prozesse auch auf den Dopamin- und Serotoninspiegel im menschlichen Körper. Die verbesserte Aufnahme dieser beiden Botenstoffe sorgt für eine gehobene Stimmung und kann dadurch den Effekten von Schlafproblemen deutlich entgegenwirken. Doch bei einer Anwendung von Cannabis bei Schlafstörungen ist besonders auf den THC-Gehalt des verwendeten Produktes zu achten. Um in den meisten Ländern legal Wirkstoffe der Hanfpflanze wie CBD bei Schlafproblemen verwenden zu können, muss eine Konzentration von weniger als 0,2 % des psychoaktiven Stoffes THC vorhanden sein.

Die Verwendung von Melatonin

Das Hormon Melatonin wird auf natürliche Weise im menschlichen Körper gebildet und ist mitunter für einen erholsamen Schlaf verantwortlich. Seit einiger Zeit gibt es vereinzelte Fälle in denen Patienten immer wieder Melatonin bei Schlafproblemen erfolgreich verwenden. So berichten Betroffene von einem längeren und erholsameren Schlaf durch die Einnahme von Melatonin bei Schlafproblemen. Risiken und Nebenwirkungen des Wirkstoffs werden jedoch oft verharmlost und die gesetzlichen Regulierungen für den Stoff aufgrund einer unzureichenden Studienlage recht strikt.

Die Nutzung von Cannabis bei Schlafstörungen ist sehr sicher.
Melatonin ist für manche Menschen eine Lösung.

Die Nutzung von Melatonin kann genauso wie die Verwendung von CBD Öl bei Schlafstörungen einen großen Effekt auf die Lebensqualität der Betroffenen haben. Beide Stoffe sind natürlich im Kreislauf jedes Menschen vorzufinden und greifen auf natürliche Weise in die Prozesse des Körpers ein. Die Verwendung von CBD Öl bei Schlafstörungen ist besonders schonend, Nebenwirkungen und Risiken sind als sehr gering einzustufen. Das berichtete die WHO in einem Report über den Wirkstoff der Hanfpflanze.

Experten sind sich jedoch über die Wirkung von Melatonin für Schlafprobleme noch uneinig. So sei der Wirkstoff nur bei geringen Schlafproblemen effektiv und könnte maximal bei Jetlag oder der Gewöhnung an die Zeitverstellung helfen. Weitere Studien werden wohl die Effekte und Risiken von Melatonin bei Schlafstörungen ergründen müssen, bevor die therapeutische Nutzung erfolgen kann. Im Gegensatz dazu haben Studien CBD Öl bei Schlafstörungen bereits eine eindeutige Wirksamkeit nachweisen können.

Studien über die Verwendung von Cannabis bei Schlafstörungen

Forscher rund um die Welt veröffentlichen seit kurzer Zeit Studien über die Nutzung von CBD bei Schlafproblemen. Leider ist das Interesse der Wissenschaft an Cannabidiol noch sehr jung und daher sind noch vergleichsweise wenige Daten für ein präzises Verständnis von Cannabis bei Schlafstörungen vorhanden. Doch vier Studien der letzten Jahre bestätigen die Hypothese, dass Cannabidiol durch Einwirkung auf das Endocannabinoid System deutliche Verbesserungen von Schlaf- und Angststörungen vorweisen kann.

Angst und Stress können zu Problemen beim Einschlafen führen, und auch die Qualität des Schlafs von Betroffen deutlich beeinträchtigen. Daher ist es von großem Interesse vieler Patienten von psychischen Problemen Cannabis zur Linderung ihrer mentalen Belastungen zu verwenden. Dass sich somit die Qualität des Schlafs verbessert, zeigte eine Studie aus dem Februar 2019 (1). Die Angstprobleme von 57 Teilnehmern wurden einmal mit, und einmal ohne Verwendung von Cannabis in einer Stresssituation beobachtet. Das Resultat war beeindruckend, so berichtete die Studie eine signifikante Verbesserung von Stress- und Angstsymptomen nach der Einnahme von 300 mg Cannabidiol.

CBD wurde in fast allen Fällen sehr gut vertragen

Die Bekämpfung von Stress alleine kann sich bereits positiv auf den Schlaf auswirken, jedoch konnten Wissenschaftler auch direkte Verbesserungen des Schlafs nach einer Einnahme von Cannabis bei Schlafstörungen feststellen. Amerikanische Wissenschaftler stellten in einer Studie aus dem Jahr 2018 (2) bei über 400 Fällen eine deutliche Verbesserung von subjektiver Insomnie nach der Verwendung von Cannabis fest. Besonders bemerkenswert ist hierbei die hohe Zahl der analysierten Einzelfälle. Die eindeutige Wirksamkeit von Cannabis bei Schlafstörungen ist somit klar erkennbar und für viele Ärzte ein Zeichen Cannabidiol ohne große Probleme verschreiben zu können.

Aktuelle Studien

Eine Studie von amerikanischen Wissenschaftlern an der Universität von Colorado (3) hat die Wirkung von Cannabis bei Schlafstörungen in 72 Erwachsenen Teilnehmern untersucht. Bemerkenswerte zwei Drittel aller Patienten berichteten von einer deutlichen Verbesserung ihres Schlafs innerhalb des ersten Monats der Nutzung. Die Behandlung von Angststörungen ist ebenfalls äußerst positiv ausgefallen. Fast 80 % stellten eine signifikante Linderung von Angstgefühlen und Stress während der Studie fest. Cannabis bei Schlafstörungen könnte sich nach diesen vielversprechenden Ergebnissen in eine etablierte Medizin entwickeln.

In der Beobachtung eines einzelnen Patienten (4) mit Angst- und daraus resultierenden Schlafstörungen haben amerikanische Wissenschaftler eine deutliche Verbesserung der Symptome beider Krankheiten nach Nutzung von CBD festgestellt. So berichten die Forscher von signifikant besserer Quantität und Qualität in dem Schlaf des Patienten. Auch solch kleine Studien geben Anlass auf eine effektive Behandlung von Schlafstörungen durch Cannabis in naher Zukunft zu hoffen.

Erfahrungsberichte

Als ich mit meinem neuen Job angefangen habe, konnte ich keine Nacht wirklich gut schlafen. Ich war bis spät nachts im Büro, habe mich ungesund ernährt und war unter dauerndem Stress. Cannabidiol hat mir geholfen wieder entspanner durch das Leben zu gehen. Die Arbeit wurde nicht weniger, aber nach ein paar Tropfen CBD Öl spürte ich einfach keinen riesigen Druck mehr. Von der Wirkung des Öls bin ich zu 100% überzeugt und habe es bereits an alle meine Kollegen weiterempfohlen.

-Julia 31

Seit Jahren leide ich schon an chronischer Insomnia. Wenn ich ruhig schlafen möchte, brauche ich starke Pillen die mich einfach umhauen und dafür sorgen, dass ich mich am nächsten morgen ausgelaugt fühle. Nachdem ich so gut wie jedes Mittel für besseren Schlaf ausprobiert habe, stieß ich auf CBD. Das Öl war meine letzte Rettung für mich und meine Schlafprobleme. Ich bin unbeschreiblich froh, dass es mir hilft. Circa 30 Minuten nachdem ich das Cannabidiol eingenommen habe, kann ich die Augen zu machen und einschlafen. Ich habe mich selten besser gefühlt.

-Simon 36

Als meine Freunde mir Cannabis für meine Schlafprobleme empfohlen haben, dachte ich, dass die mich auf den Arm nehmen wollten. Ich nehme doch keine Drogen um besser einschlafen zu können. Doch als sie mir von CBD erzählt haben, war ich neugierig. Total legal und effektiv noch dazu? Das wollte ich ausprobieren. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal so gut geschlafen habe wie nach einer Dosis Cannabidiol.

-Lisa 26

Dosierung und Anwendung

Bei der Verwendung von CBD bei Schlafproblemen kommt die Wirkung des Cannabinoids stark auf die Form der Aufnahme an. Somit kann die Wirkung schon nach wenigen Sekunden oder erst nach mehreren Stunden eintreten. Eine der sichersten, effektivsten und beliebtesten Arten CBD bei Schlafstörungen einzunehmen, ist die sublinguale Anwendung eines CBD Öls.

  • Tropfen Sie 2-3 Tropfen CBD Öl unter Ihre Zunge
  • Schließen Sie den Mund und warten Sie 30-60 Sekunden
  • Nun wurde das CBD durch Ihre Mundschleimhäute aufgenommen
  • Die Effekte des Cannabidiol sollten innerhalb von 30-60 Minuten einsetzen
  • Die Dauer der Wirkung kann bis zu vier Stunden lang anhalten
  • Wiederholen Sie die Anwendung zwei bis viermal am Tag

Doch auch die Inhalation eines CBD Liquids durch einen Verdampfer oder eine E Zigarette ist eine mögliche Alternative bei chronischer Insomnie. Die Wirkung setzt hierbei nach nur wenigen Sekunden ein, kann Angstzustände schnellstmöglich lindern und zu einem erholsamen Schlaf in nur wenigen Zügen verhelfen.

Schlusswort

Die Verwendung von Cannabis bei Schlafstörungen hat in einigen Studien bereits vielversprechende Ergebnisse vorweisen können. Patienten berichten von einer besseren Qualität ihres Schlafs und folglich von einer besseren Stimmung am nächsten Morgen. Das Potenzial von CBD bei Schlafstörungen eine enorme Verbesserung in der Lebensqualität von Betroffenen zu bewirken, könnte in naher Zukunft unzähligen Menschen helfen. Die hohen Risiken und starken Nebenwirkungen von künstlich hergestellten Schlafmitteln sollten möglichst vermieden werden, besonders wenn eine so effektive, schonende Alternative wie Cannabidiol die gleichen positiven Effekte aufzeigen könnte.

Obwohl das Feld der Forschung noch jung ist, kann bereits jetzt mit gutem Gewissen gesagt werden, dass Cannabidiol Schlafprobleme in vielen Menschen schonend und effektiv behandeln könnte. Besonders die seltenen Nebenwirkungen von CBD Öl bei Schlafstörungen machen es zu einem wichtigen Mittel bei der Behandlung von Schlafproblemen bei Kindern und Älteren. Ohne Psycho Aktivität und mit einer sehr guten Verträglichkeit bietet CBD eine der sichersten Wirkstoffe mit medizinischer Wirkung. Betroffene können daher, ohne große Bedenken dem natürlichen Cannabidiol eine Chance geben ihre Insomnie zu lindern.

Verweise

(1) http://www.scielo.br/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S1516-44462018005007102&lng=en&tlng=en

(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6164964/

(3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6326553/

(4) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27768570

Studien belegen Wirksamkeit von CBD Öl bei Schlafstörungen
5 Sterne (13 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.